Durchatmen.


Es ist Herbst. Das lässt sich nicht mehr leugnen. Und ich liebe es. Ich hab mich nach ihm gesehnt. Ich hab ihn mir so gewünscht. Er ist meins. War es immer. Wird es immer sein. Und das Jahr ich fast schon wieder vorbei. Heute war der Geburtstag meiner Schwester. Am Samstag ist meiner. Bald ist November. Ich kanns kaum fassen. Jeden Tag warten wir darauf, dass mein kleiner Neffe geboren wird. Es kann jeden Tag soweit sein und ich sags euch: ich kanns kaum erwarten. Ich freue mich so unglaublich auf ihn. Auf meinen kleinen Prinzen. Linus. Er wird zauberhaft sein, das weiß ich 

Einen Monat ist der Europapark nun her. Einen ganzen Monat. Es war herrlich, das könnt ihr mir glauben. Einfach fantastisch! Und Madame Keks, ich musste so oft an dich denken. Weils doch bei Freiburg war und so.. Wir hatten so unglaublich viel Spaß, ach ach. Es war traurig, als es vorbei war. Es war etwas Besonderes.
Und nun ist mein Schwesterherz ausgezogen. Zusammen mit ihrem Freund. In eine andere Stadt ca. 2 Stunden entfernt von der Heimat zum Studieren. Es war viel Arbeit, die Wohnung so herzurichten, wie sie nun aussieht, aber es hat sich gelohnt. Und es hat Spaß gemacht. Ich bau gerne Möbel zusammen!

Mein Herzensmensch und ich haben es tatsächlich geschafft Urlaub zu machen. Und wenns nach mir gegangen wäre, hätten wir damit nicht mehr aufgehört. Es war so schön! Wir waren eine Woche in Berlin und es war toll. Wir haben zwei seiner Freunde getroffen, zwei großartige Kneipen kennengelernt und unheimlich tolle Gespräche geführt. Ich hab - mal wieder - gemerkt, wie sehr mir das Schreiben fehlt. Nicht nur hier. Einfach Schreiben. Es ist eben, wie es ist. ("Es geht mir einfach zu gut..") Und was gibt es Besseres, als bei einem guten, nahezu hervorragendem, Glas Bier über Psychologie und übers Schreiben zu reden? Stundenlang. Ohne zu merken, wie die Zeit vergeht. Dabei hat man sich das erste Mal gesehen. Es war der perfekte Abschluss eines wundervollen Urlaubs. Auch wenn Berlin anstrengend war. Wirklich anstrengend. Aber es hat sich gelohnt. Übers Wochenende waren wir zuhause, in der Woche darauf sind wir nach Holland gefahren. Zandvoort am Meer. Ich sags euch, ich bin verliebt Vielleicht schaff ichs irgendwann, Fotos zu zeigen, aber bis dahin muss es euch reichen, wenn ich euch sage, wie wunderwunderschön es war. Das Meer, die Sonne, der Strand und der Wind. Alles passte zusammen und macht es so unheimlich wundervoll! Zugegeben, das Wasser war eiskalt, aber das hat mich nicht gestört. Es war die Luft, es war das Endlose, es war die Freiheit! Ich wollte nicht, dass es endet. Es war so entspannend.

Und kaum waren wir wieder daheim, ging die Uni wieder los. 5. Semester, meine Damen und Herren, und wir haben neue Ersies. Nun ists offiziell nur noch ein Jahr und ich hab nun schon ein wenig Angst vor dem, was danach kommt. Andererseits ist es zu früh, um sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen. erstmal gilt es, dieses Semester zu überleben. Und meine wunderbare Tabea wiederzusehen. Und überhaupt: Jetzt kommen die schönsten Jahreszeiten, die es gibt und ich will sie genießen. Angefangen bei morgen. Denn morgen feiern mein Schwesterherz und ich gemeinsam mit Freunden unsere Geburtstage. Ihren nachträglich und in meinen rein. Wir gehen bowlen (Yeah!), Cocktails trinken und danach in den Pub. Und vorher gibts Essen bei uns: ich mach vier verschiedene Sorten Sushi und Mini-Frühlingsrollen. Sehr großartig und ich freu mich so darauf! Samstag kommt die Familie zu Kaffee und Kuchen! Meine Mama backt mir den absolut besten Apfelkuchen der Welt! (Homemade Apple und so)

Ach, und eins muss ich noch loswerden, weil ich schon ein wenig stolz darauf bin: letzten Samstag war ich mit der weltbesten Beate im Kino. Sebastian Fitzek's "Das Kind"! Großartiger Film, ganz ehrlich! Absolut toll umgesetzt. Und wir hatten unglaubliches Glück. Denn an dem Abend gab es hohen Besuch im Kino. Herr Fitzek höchst persönlich beehrte uns zusammen mit seinem Regisseuren mit seiner Anwesenheit. Und nun bin ich um ein Autogramm in meinem Buch "Das Kind", ein Autogramm des Regisseuren und ein Foto zusammen mit den beiden reicher und Beate, die Gute, kaufte sich auf meinen Rat hin eines seiner Bücher, welches sie innerhalb weniger Tage gelesen hatte und ist nun eindeutig Fitzek-infiziert!

Und nun husch, husch, ins Bett! Neues Buch anfangen!

Kommentare:

  1. Super schöner Bericht... Sag mal da war doch schon Halloween im Europapark oder? Gehen nächste Woche auch hin und ich finde es jedes mal herrlich, wie der Park geschmückt ist...

    AntwortenLöschen
  2. Nee, wir waren Ende August da und da war der Park noch nicht Halloween-mäßig geschmückt.. aber ich kann mit vorstellen, dass es toll aussieht :)

    AntwortenLöschen
  3. schön, dass du wieder da bist. du fehlst so sehr!
    pasiphae

    AntwortenLöschen
  4. Meine Beste - du bist wieder da!!!! : D
    Ich will dir unbedingt nochmal ausführlich schreiben, aber gerade bin ich etwas im Stress. Nachher bekomm ich Besuch, und ich muss noch gefühlte tausend Dinge erledigen. Ich wollt nur soviel sagen: Ich bin sehr, sehr froh, dass du wieder da bist, endlich wieder von dir zu lesen, und dass du mich gedacht hast und überhaupt!! Ich hab auch so an dich gedacht, oft, weißt du. Du hast gefehlt. <3

    Ich drück dich!
    Hach, es ist großartig, dass du wieder da bist. Ich freu mich wirklich. <3!

    AntwortenLöschen